Verein

Das SOZIALWERK des dfb (Dachverband) e.V. arbeitet seit seiner Gründung 1993 als Träger für soziale Dienste engagiert, visionär und erfolgsorientiert vor allem im Interesse benachteiligter Menschen und mit ihnen.

Zielgruppen und Projekte

Gemäß seiner Satzung versteht sich der Verein als Dienstleister für bedarfsgerechte Angebote auf verschiedenen Feldern der sozialen Arbeit insbesondere für folgende Zielgruppen:

  • Menschen, die von Wohnungs- und Obdachlosigkeit bedroht oder betroffen sind
  • Frauen – vor allem in der Lebensmitte, Alleinstehende und Alleinerziehende, Familien und Migrantinnen
  • Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren und deren Eltern
  • Anwohner*innen des Stadtteils Lichtenberg-Nord
  • Senior*innen
SOZIALWERK des dfb Einrichtungen

Arbeitsmarktorientierter Beschäftigungsträger

Das SOZIALWERK des dfb (Dachverband) e. V.

  • ist anerkannter arbeitsmarktorientierter Beschäftigungsträger
  • initiiert seit seiner Gründung zur Verwirklichung seiner satzungsmäßigen Ziele erfolgreich Projekte im Rahmen öffentlich geförderter Beschäftigung und nutzt dazu alle zur Verfügung stehenden Instrumente einer aktiven Arbeitsmarktförderung
  • hat sich als kompetenter, qualitäts- und zielorientierter Arbeitgeber entwickelt und bewährt
  • ermöglicht seit 2012 Frauen und Männern, sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes zu engagieren

Seit Bestehen des Vereins

  • haben weit über 2500 arbeitslose Menschen eine zeitweilige und zum Teil versicherungspflichtige Beschäftigung gefunden und Bestätigung erfahren
  • konnten und können sie ihre soziale Kompetenz und ihre langjährigen Lebenserfahrungen einbringen, ihre beruflichen Fähigkeiten erhalten und erweitern sowie Neues ausprobieren

Das Spektrum der Tätigkeitsfelder in den gemeinnützigen Einrichtungen des Vereins reicht dabei von der Unterstützung der vielfältigen Angebote für Frauen und Familien, Kinder und Senior*innen bis zu ergänzenden Angeboten zugunsten von Menschen, die von Wohnungs- und Obdachlosigkeit bedroht oder betroffen sind.

Mit seiner Arbeit leistet das SOZIALWERK des dfb einen unverzichtbaren Beitrag zur Entwicklung der sozialen Infrastruktur in Berlin. Bei diese Arbeit wird der Verein durch ein Netzwerk von Institutionen, Kooperationspartner*innen, Spender*innen und Sympathisant*innen unterstützt.

Netzwerke und Engagement

Das SOZIALWERK des dfb engagiert sich in zahlreichen bezirklichen und überbezirklichen Netzwerken. Dieses Engagement dient dem Erfahrungsaustausch, der Bündelung von Ressourcen sowie der Realisierung des Satzungszweckes und der Durchsetzung von Interessen der Zielgruppen unserer Arbeit.

Finanzierung

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Die Mittel des Vereins werden nur für satzungsmäßige Zwecke verwandt.

Das SOZIALWERK des dfb finanziert seine Einrichtungen und Projekte vorrangig aus:

  • öfffentlichen Mitteln des Landes Berlin und der Bezirke
  • Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit im Rahmen der Gemeinnützigkeit
  • Mitteln im Rahmen öffentlich geförderter Beschäftigung
  • Eigenmitteln des Vereins
  • Spenden

Sie wollen unsere Arbeit näher kennenlernen oder sogar unterstützen? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.